DGKJP-Kongress

Der DGKJP-Kongress ist der wissenschaftliche Kongress der Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie. Er findet alle zwei Jahre unter dem Dach eines aktuellen Themas aus der KJPPP statt und wird durch den amtierenden DGKJP-Kongresspräsidenten ausgerichtet. 

 

Besucher*innen erwartet ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichsten Beiträgen begleitet von einem ausgesuchten und bunten Rahmenprogramm. Neben Keynote-Speeches, gehören State-of-the Art-Vorträge und Pro-und-Contra Debatten zu den bekannten Formaten der Wissensvermittlung. Fortbildungskurse ermöglichen die klinisch-praktische Anwendbarkeit des vorhandenen Wissens zu demonstrieren.

 

Allgemeines Ziel der Kongressbeiträge ist es die Prävention, Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen und die gesellschaftliche Teilhabe von betroffenen Kindern und Jugendlichen und ihrer Familien nachhaltig weiter zu verbessern. Ein internationales und interdisziplinär ausgerichtetes wissenschaftliches Programm ermöglicht hierfür einen intensiven und inspirierenden Austausch. 

 

Wissenschaftler*innen und Kliniker*innen der Kinder- und Jugendpsychiatrie,
-psychosomatik und -psychotherapie mit ihren Nachbardisziplinen, Studierende sowie die Institutionen von Jugend- und Sozialhilfe, die Einrichtungen des Gesundheitswesens, die Selbsthilfeverbänden und die Politik sind die teilnehmenden und gestaltende Akteure.

Weitere Informationen