bg oben

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Fachseite der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP). Wir möchten speziell Kinder- und Jugendpsychiater auf diesen Seiten über unsere Arbeit informieren sowie aktuelle AWMF-Leitlinien und Stellungnahmen zur Diagnostik und Therapie von psychiatrischen Störungen im Kindes- und Jugendalter vorstellen. Weiter finden Sie einen Veranstaltungskalender zu Fortbildungen und Kongressen sowie wichtige, bundesweite Adressen und Links aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Ihre DGKJP

Aktuelles

Montag, 01. September 2014 | Aktuelles

Gemeinsame Stellungnahme der DGKJP und der Konferenz der Lehrstuhlinhaber für Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie zur Zukunft der...

Der Koalitionsvertrag der Regierung sieht im Gesundheitsbereich unter anderem eine Neuordnung des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) vor. Seither mehren sich unterschiedliche Konzeptvorschläge in Bezug auf eine mögliche „Direktausbildung“. Gleichzeitig fürchten Ausbildungsstätten für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie den Wegfall einer spezifischen Ausbildung.

Vor diesem Hintergrund haben der Vorstand der DGKJP und die Konferenz der Fachvertreter für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie das Thema im Rahmen des letzten Fachvertretertreffens Ende Juni ausführlich diskutiert. Es herrscht Einigkeit, dass die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen weiterhin „Kinderspezialisten“ vorbehalten bleiben muss. Genauso besteht Konsens, dass die Anforderungen an die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten gleichwertig zu denen zum Erwachsenenpsychotherapeuten sein müssen.

Bei der Neuregelung der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sollte aus Sicht des Vorstandes und der Konferenz der Fachvertreter die spezifische Ausbildungsrolle der Kliniken, die weit über die Bereitstellung bloßer Praktikumsplätze hinaus geht, stärker berücksichtigt werden. Innovationen in der psychosozialen Versorgung schwer psychisch kranker Kinder und Jugendlicher sind in den letzten Jahren vor allem in diesem Umfeld entwickelt worden (Home-Treatment-Modelle, aufsuchende Interventionen etc.). Die Verzahnung zwischen Praxis und Forschung einerseits und kompetenter spezifischer Ausbildung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten andererseits muss das Ziel einer Reform sein.

Montag, 28. Juli 2014 | Aktuelles

Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz zur Änderung des Psychiatrieentgeltgesetzes

Die für Gesundheit zuständigen Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren der Länder haben auf der letzten Gesundheitsministerkonferenz am 26. und 27.06.2014 in Hamburg beschlossen, dem Bundesminister für Gesundheit Eckpunkte zur Änderung des Psychiatrieentgeltgesetzes zuzuleiten. Diese Eckpunkte waren zuvor von der AG Psychiatrie der Gesundheitsministerkonferenz erarbeitet worden.

Montag, 07. Juli 2014 | Aktuelles

Stellungnahme der DGKJP zum Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Umsetzung europäischer Vorgaben zum Sexualstrafrecht

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat einen Referentenentwurf zur Änderung des Strafgesetzbuches vorgelegt. Ziel des Entwurfes ist unter anderem die Anpassung des Strafgesetzbuches (insb. Sexualstrafrecht) an Europäische Vorgaben nämlich die RL 2011/92/EU, die Istanbul- Konvention und die Lanzarote- Konvention.

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. begrüßt den vorliegenden Gesetzentwurf.

Donnerstag, 26. Juni 2014 | Aktuelles

Kinderpsychiatrien in der Nachkriegszeit - DGKJP reagiert auf Leid der Betroffenen

Bericht zum Kamingespräch und Vorstandsbeschluss vom  23. Juni 2014

Nach der Ausstrahlung der Sendung „Hölle Kinderpsychiatrie“ durch das TV-Magazin Monitor und Bezug nehmend auf verschiedene andere, zum Teil ausführlichere Sendungen des WDR zu dieser Thematik, hat der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP), gemeinsam mit der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie in Ulm und dem Kompetenzzentrum Kinderschutz in der Medizin in Baden-Württemberg, am Abend des 23. Juni 2014 ein Kamingespräch durchgeführt. Zur Aufarbeitung der Thematik beschäftigte es sich mit der massiven Misshandlung, institutionellen Vernachlässigung, Ausbeutung durch unbezahlte Kinderarbeit, dem sexuellem Missbrauch und Vorenthalten von Bildung in den Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Nachkriegszeit. Die dort untergebrachten Personen mussten dies meist mehrere Jahre bis zu 2 Jahrzehnten erleiden. Hierzu hatte der WDR Kontakt zu Betroffenen und Zeitzeugen, auf der Basis seiner Recherchen, hergestellt.

Donnerstag, 12. Juni 2014 | Aktuelles

Bundestag beschließt GKV-FQWG

Forderungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie betreffend des Entgeltsystems wurden berücksichtigt

Der deutsche Bundestag hat am 04.06.2014 nach zahlreichen Änderungen den vom Gesundheitsausschuss vorgelegten Beschlussvorschlag für ein GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz - GKV-FQWG - (Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Gesundheit vom 04.06.2014) angenommen.

Im Fokus

Was tun, wenn Jugendliche trinken | Fokus
Wenn Jugendliche trinken. Auswege aus Flatrate-Trinken und Koma-Saufen: Jugendliche, Experten und Eltern berichten

Neuer Ratgeber der DGKJP zu Auswegen aus Flatrate-Trinken und Koma-Saufen

Schlagzeilen über Alkoholvergiftungen bei Kindern und Jugendlichen, über Flatrate-Trinken und Koma-Saufen haben die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Problem des Alkoholmissbrauchs bei Kindern und Jugendlichen gelenkt. Über Hintergründe und Auswege informiert der neue Ratgeber „Wenn Jugendliche trinken. Auswege aus Flatrate-Trinken und Koma-Saufen: Jugendliche, Experten und Eltern berichten“, der in enger Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) entstanden ist.

Weiterlesen...
Achtung! Kinderseele
Stiftung Achtung! Kinderseele

Die Stiftung „Achtung! Kinderseele“, die unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Ursula von der Leyen steht, ist eine bundesweite Stiftung, die sich für die psychische Gesundheit von Kindern einsetzt. Sie wurde von der DGKJP gegründet und wird von den beiden anderen kinder- und jugendpsychiatrischen Fachverbänden unterstützt. Mehr unter www.achtung-kinderseele.org

Weiterlesen...
Infos für Eltern
Neurologen und Psychiater im Netz - Ratgeber für Eltern

Wir möchten speziell Eltern bei besonderen Problemen mit ihrem Kind unterstützen. Hierfür hat die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychosomatik (DGKJP e.V.) zusammen mit sieben weiteren psychiatrisch-psychotherapeutischen bzw. neurologischen Fachorganisationen Internetangebot www.kinderpsychiater-im-netz.de ins Leben gerufen.

Weiterlesen...