Pressemitteillung der DGKJP- Verlängerung der Optionsphase PEPP

Druck
DGKJP ohne gitter

DGKJP-Presseinformation vom Montag, 05. Mai 2014

Rechtzeitig vor der Anhörung im Gesundheitsausschuss am 7.5.2014 (siehe die Stellungnahme der kinder- und jugendpsychiatrischen Fachverbände zur Anhörung – Prof. Fegert ist hierzu als Experte geladen) haben die Spitzen der Koalitionsfraktionen eine Verlängerung der Optionsphase zum PEPP bis Ende 2016 beschlossen.

Das ist ein wichtiger Schritt in die von uns geforderte Richtung.

Eine gesetzliche Umsetzung sollte jedoch beachten, dass es ebenso wichtig wäre, die budgetneutrale Phase auch um 2 Jahre, d.h. bis Ende 2018 zu verlängern, damit genügend Zeit bleibt, um die für die Kinder- und Jugendpsychiatrie wichtigen Entwicklungsschritte zu gehen.

Die DGKJP unterstützt daher das Papier der Psychiatrie-Verbände zu dieser Frage und betont insbesondere die Notwendigkeit der Sicherung der Personalausstattung unserer Kliniken. Ferner halten wir für die weitere Entwicklung die Einrichtung einer Expertenkommission mit einer Unterkommission für die Kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung für notwendig.

Abmeldung:
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich bei unserem Newsletter-Service angemeldet haben.
Wenn Sie unseren Service nicht mehr in Anspruch nehmen möchten, dann klicken Sie bitte hier auf bzw.
wenn Sie Ihre Newsletter-Einstellungen ändern möchten, dann klicken Sie bitte hier auf .
 
Haftungsausschluss:
Der Newsletter enthält ggf. Links zu externen Websiten Dritter, auf deren Inhalte und deren Veränderungen wir keinen Einfluss haben und für die wir auch keine Gewähr übernehmen können. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist allein deren jeweiliger Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist uns jedoch nicht zumutbar, soweit nicht konkrete Anhaltspunkte für eine Rechtsverletzung vorliegen. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen auf Internetseiten Dritter werden wir etwaige Links auf diesen Seiten umgehend entfernen.

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie,
Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)
Katharina Wiebels Ass. iur.
Reinhardtstraße 27B
10117 Berlin-Mitte

Tel.: 28 09 43 -85 oder -86
Fax: 030 / 27 58 15 38

E-Mail: geschaeftsstelle@dgkjp.de
Internet: www.dgkjp.de

© 2014, Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP) | Impressum

Powered by AcyMailing